Ziele und Aufgaben

Ziele und Aufgaben:

Ziel von TRION ist, die Energievorbildregion Oberrhein zu fördern und insbesondere die deutsch-französisch-schweizerische Klimaschutz- und Energiestrategie für die Trinationale Metropolregion Oberrhein operativ umzusetzen. Die Aufgaben von TRION beinhalten:

  • Vernetzung der Akteure von Umwelt, Wirtschaft, Wissenschaft und weiterer Energieakteure
  • Grenzüberschreitende Koordination zwischen den Energieagenturen und Clustern
  • Organisation des grenzüberschreitenden Wissens-, Ausbildungs- und Erfahrungsaustauschs
  • Energierelevante Datenerhebung und Potentialermittlung im Energiebereich
  • Grenzüberschreitende Vergleichbarkeit von Standards, Labels und weiteren technischen Daten
  • Identifikation, Unterstützung und Umsetzung exemplarischer gemeinsamer Projekte und Entwicklung von europäischen Innovationsprojekten.
  • Unterstützung der Vermarktung insbesondere innovativer Projekte und Technologien

 

Gründung und Finanzierung

Die Kommission Klima und Energie der Deutsch-Französisch-Schweizerischen Oberrhein-Konferenz hat in 2009 die Gründung eines trinationalen Netzwerkes in die Wege geleitet, das sich mit Energiebelangen grenzüberschreitend und interdisziplinär befassen soll. TRION hat das Ziel die Energievorbildregion an der Schnittstelle zwischen Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft zu fördern.

Die Aktionen von TRION werden mit Interreg-Fördermitteln und Beiträgen der Gebietskörperschaften des Oberrheins finanziert. Zwei Förderanträge wurden bisher genehmigt:

November 2009-März 2013:
„Aufbau eines Energienetzwerkes in der trinationalen Metropolregion Oberrhein“

Interreg-Projektantrag 2009-2013 (244.42 kB)

April 2013-September 2015:
„Horizont 2020: Gemeinsam die Energiewende am Oberrhein vorantreiben“

Interreg-Projektantrag 2013-2015 (182.07 kB)
Trion_groß.JPG
© TRION - Netzwerk für Energie und Klima der Trinationalen Metropolregion Oberrhein
Interreg EU