Ziele und Aufgaben

Ziele und Aufgaben:

Ziel von TRION-climate ist, die Energievorbildregion Oberrhein zu fördern und insbesondere die deutsch-französisch-schweizerische Klimaschutz- und Energiestrategie für die Trinationale Metropolregion Oberrhein operativ umzusetzen. Die Aufgaben von TRION-climate beinhalten:

  • Vernetzung der Akteure von Umwelt, Wirtschaft, Wissenschaft und weiterer Energieakteure,
  • Grenzüberschreitende Koordination zwischen den Energieagenturen und Clustern,
  • Organisation des grenzüberschreitenden Wissens-, Ausbildungs- und Erfahrungsaustauschs,
  • Energierelevante Datenerhebung und Potentialermittlung im Energiebereich,
  • Grenzüberschreitende Vergleichbarkeit von Standards, Labels und weiteren technischen Daten,
  • Identifikation, Unterstützung und Umsetzung exemplarischer gemeinsamer Projekte und Entwicklung von europäischen Innovationsprojekten,
  • Unterstützung der Vermarktung insbesondere innovativer Projekte und Technologien.

 

Gründung und Finanzierung

Die Kommission Klima und Energie der Deutsch-Französisch-Schweizerischen Oberrhein-Konferenz hat 2009 die Gründung eines trinationalen Netzwerkes in die Wege geleitet, das sich mit Energiebelangen grenzüberschreitend und interdisziplinär befassen soll. TRION-climate hat das Ziel die Energievorbildregion an der Schnittstelle zwischen Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft zu fördern.

Die Aktionen von TRION-climate werden mit Interreg-Fördermitteln und Beiträgen der Gebietskörperschaften des Oberrheins finanziert. Zwei Förderanträge wurden bisher genehmigt:

November 2009-März 2013:
„Aufbau eines Energienetzwerkes in der trinationalen Metropolregion Oberrhein“

Interreg-Projektantrag 2009-2013 (244.42 kB)

April 2013-September 2015:
„Horizont 2020: Gemeinsam die Energiewende am Oberrhein vorantreiben“

Interreg-Projektantrag 2013-2015 (182.07 kB)
Trion_groß.JPG
© TRION - Netzwerk für Energie und Klima der Trinationalen Metropolregion Oberrhein
Interreg EU