Unternehmen und Planungsbüros auf einen Blick

Mitglieder_Unternehmen_11.05.17.jpg

Beschreibung unserer Mitglieder

 

www.altherm-ing.fr

ALTHERM
2, impasse de l’induction
F-67800 BISCHHEIM
Tél: +33 (0) 3 88 19 24 85
altherm@altherm-ing.fr

 

 

Die schnelle Entwicklung der Flüssigkeitstechnik, die ständigen Anforderungen von Vorschriften, welche neu bewertet werden müssen und die wirtschaftlichen Schwierigkeiten, haben KS groupe angetrieben sich mit einem Monitoring-Tool und der geeigneten Kompetenz auszustatten, um diese Ziele zu erreichen.

Hieraus ist im Jahre 2007 ALTHERM entstanden, das Planungsbüro für Flüssigkeitstechnik und Energieeinsparung.

Ob die Notwendigkeit von den Akteuren des Bausektors kommt, oder direkt von der Privatperson oder eines Profis, ALTHERM nützt heute seine Kompetenzen durch Energie-Audit Leistungen, Konzeption von Energiesystemen (Heizung, Lüftung, Klimatisierung, Sanitärinstallationen, Sanierung, Elektrizität) und der Optimierung von Gebäuden oder schon existierenden Installationen.






 

www.badenova.de

badenova AG & Co. KG
Tullastraße 61
D- 79108 Freiburg
Tel.: +49 (0) 761 279 23 24
markus.heger@badenova.de

 

Um die Energiewende im Südwesten Deutschlands erfolgreich umzusetzen, braucht es starke regionale Akteure wie badenova.

Am Energie- und Umweltdienstleister mit Hauptsitz in Freiburg sind knapp 100 Städte und Gemeinden beteiligt. Viele erfolgreiche Projekte hat das Unternehmen bereits umgesetzt: Im Bereich der Windkraft, der Solarenergie sowie auf dem Gebiet der Biomasse. Und Jahr für Jahr investieren ihre ausschließlich kommunalen Anteilseigner garantierte drei Prozent des Unternehmensgewinns in den Innovationsfonds für Klima- und Wasserschutz – damit werden ökologische Vorzeigeprojekte ermöglicht und umgesetzt.

Umweltengagement und ökologische Innovationen waren schon immer ein Markenzeichen der badenova. Seinen Privatkunden bietet der Mittelständler standardmäßig Ökostrom an, für Gewerbe- und Industriekunden gibt es maßgeschneiderte Ökostromprodukte. Auch im Bereich der regionalen Erzeugung von Bioerdgas aus nachhaltiger Land- und Forstwirtschaft ist badenova seit vielen Jahren aktiv. Biogasanlagen gibt es in Neuried und im Gewerbepark Breisgau, sowie in Forchheim, wo eine moderne Aufbereitungsanlage entstanden ist.

Was die Erschließung des lokalen Windpotenzials im Schwarzwald und der Ortenau angeht, ist badenova ebenso aktiv. Partner ist die Ökostromgruppe Freiburg  mit dem Gemeinschaftsunternehmen regiowind GmbH. 13 Windanlagen mit insgesamt 25 Megawatt Leistung die zusammen rund 33 Millionen kWh Strom pro Jahr produzieren, wurden bereits errichtet. Besonders an diesen Projekten ist die Bürgerbeteiligung: etwa 1.000 Bürger sind an den lokalen Wind-Projekten beteiligt. Aktuell erstellt die badenova-Tochter Wärmeplus, worin badenova ihre Windkompetenz gebündelt hat, einen großen Windpark, der ab Sommer 2016 Strom für 10.000 Haushalte liefern wird.





 

www.bio-power.ch

Biopower Nordwestschweiz AG
Mühlemattstrasse 6
CH-4410 Liestal
Tel.: +41 (0) 61 926 16 96
Fax: +41 (0) 61 423 89 74
info@bio-power.ch

 

 

Die Biopower Nordwestschweiz AG beschafft in der Nordwestschweiz mit eigenen industriellen und landwirtschaftlichen Anlagen erneuerbare Energie aus der Vergärung von organischen Reststoffen.

Die Biopower will die in der Nordwestschweiz anfallenden organischen Reststoffe möglichst flächendeckend in den eigenen Anlagen verwerten.

Die Biopower evaluiert, plant, finanziert und realisiert ihre industriellen Anlagen in Zusammenarbeit mit Vertragspartnern. Der Betrieb der Anlagen übernimmt die Biopower selber oder überträgt ihn an vertraglich gebundene Pächter oder Betreiber.

Primäre Abnehmer der erneuerbaren Energie sind die Aktionäre der Biopower.

Die Biopower ist für die Koordination zwischen ihren Anlagenpächtern bzw. -betreibern zuständig.

Die Biopower engagiert sich aktiv zusammen mit Partnern an der Akquisition und Bindung von organischen Reststoffen.

Die Biopower bietet den Kommunen zusammen mit Partnern sog. Gesamtlogistik-Lösungen zur Verwertung von organischen Reststoffen an.

Ausserhalb der Nordwestschweiz ist die Biopower ein Kompetenzzentrum für die Verwertung von Biomasse mittels Vergärung.






 

www.ebl.ch

EBL
Mühlemattstrasse 6
CH- 4410 Liestal
Tel.: +41 (0) 800 325 000
info@ebl.bl.ch

 

 

Seit Jahrzehnten fördert die EBL gezielt die Energiegewinnung durch neue erneuerbare Energie und setzt sich aktiv für einen sparsameren Umgang mit der stets kostbarer werdenden Energie ein.

Als eine privatrechtliche, vollkommen unabhängige Genossenschaft verpflichtet sich das Unternehmen zu verantwortungsbewusstem Handeln für die nachhaltige Entwicklung unserer Umwelt und unserer Gesellschaft.

Auf wachsende Ansprüche seiner Kunden antwortet das Unternehmen mit neuen Lösungen. So investiert die EBL systematisch in innovative und nachhaltige Projekte, die allen nutzen: der Bevölkerung, der Industrie, der öffentlichen Hand, der Umwelt — und der EBL. Sie alle profitieren gleichermassen von einem langfristigen Erfolg und einer zukunftsorientierten Geschäftstätigkeit der EBL.






 

www.ebm.ch

EBM Management AG
Weidenstrasse 27
CH- 4142 Münchenstein
Tel.: +41 (0) 61 415 41 41
info@ebm.ch

 

 

Die EBM (Genossenschaft Elektra Birseck) ist ein Schweizer Energieversorgungs-Unternehmen mit Sitz in Münchenstein im Kanton Basel Landschaft. Seit 1897 ist die EBM als privatrechtlich organisierte Genossenschaft international im Sektor Energie tätig. Sie bietet Leistungen und Produkte in den Bereichen Netz, Strom und Nahwärme an und fördert erneuerbare Energien und Energieeffizienz.

Die EBM Netz AG ist Eigentümerin der gesamten Infrastruktur des Verteilnetzes. Sie kontrolliert und steuert die elektrischen Energieflüsse und regelt den Energieaustausch im EBM-Netzgebiet mit rund 235’000 Menschen sowie Unternehmen. Die EBM Netz AG ist auch für den Ausbau und die Instandhaltung der gesamten Netzinfrastruktur zuständig. Im elsässischen Netzgebiet werden diese Aufgaben durch die EBM Réseau de Distribution SAS wahrgenommen.

Die EBM Energie AG beschafft, liefert und handelt Energie. Die Produktpalette reicht von der Grundversorgung, über Voll- oder Teilversorgung mit Standard-, Grau- oder Grünstrom bis hin zu Marktprodukten. Dazu gehört auch Strom aus erneuerbaren Energien der dank neuer Wasser-, Wind- und Solarkraftwerke auf rund 50 Prozent der Versorgungsenergie aufgebaut werden soll.

Das EBM Wärme-Contracting stellt eine komfortable, zuverlässige und effiziente Lösung für den Wärmebezug dar. Es werden Nah-Wärmeverbünde und größere Areal-Wärmeversorgungsanlagen realisiert und betrieben. Als führende Anbieterin in der Nahwärmeversorgung betreibt die EBM in der Schweiz und im elsässischen Raum über 220 Wärmeanlagen

Getreu ihrer Vision will sich die EBM kontinuierlich zu einem modernen, kundenorientierten und kosteneffizienten Versorgungsunternehmen entwickeln. Auf den Punkt gebracht, ist die mit ihren 400 Mitarbeitenden, davon 15 Lernende, bestens vertraut mit Energie.






 

www.edf.fr

eDF
32 Allée de la Robertsau
F-67083 Strasbourg
info@edf.fr

 neues Mitglied! In Kürze mehr





 

www.elithis.fr

Elithis
1C, Boulevard de Champagne
BP 41249
21012 Dijon Cedex
Tél : +33 (0) 3 80 43 52 02
Fax : +33 (0) 3 80 43 52 04
contact@elithis.fr

 

Elithis ist eine Beratungs- und Ingenieursbaugruppe, welche zu einer der führenden in Frankreich, im Bereich der Energieeffizienz, zählt.

Historisch gesehen tätig auf den Märkten der Fluidtechnik und der Energie- und Umwelteffizienz, begleitet heute die Elithis Gruppe außerdem die Akteure im Bereich der Konstruktion und der Gebäuderenovierung in dem innovative Lösungen vorgeschlagen werden, die es ihnen ermöglichen, in einem Kontext tiefgreifender Veränderungen, den eigenen Herausforderungen zu begegnen.

Die Elithis Gruppe entwickelt ihre Tätigkeit um weitere ergänzende Bereiche:

 

  • Konstruktions- und Gebäudebau; Projektmanagement
  • Beratung, Prüfung, Energie- und Umwelteffizienz
  • Bauökonomie
  • Projektmanagement Unterstützung
  • Positive Energie- und neutrale CO2-Emissions-Betriebsführung
  • Berufsausbildung

 

Unsere Zusatzqualifikationen erlauben es uns in allen Bereichen der Baubranche präsent zu sein:

 

  • Wohnungswesen
  • Büros
  • Einkaufszentren und Betriebsstätten
  • Gesundheitseinrichtungen
  • Zweckbauten
  • Industriebauten
  • Verarbeitung


Wir blicken in die Zukunft und machen sie heute möglich!

Unternehmensniederlassungen in Frankreich, in der Schweiz und in Vietnam






 

www.enbw.com

EnBW Energie Baden-Württemberg AG
Durlacher Allee 93
D-76131 Karlsruhe
Tel.: +49 (0) 721 63 00
kontakt@enbw.com

 

 

Die EnBW AG ist ein Energieversorger, der mehrheitlich dem Land Baden-Württemberg und den Oberschwäbischen Elektrizitätswerken gehört. 2013 wurde das Unternehmen mit dem Motto „Energiewende. Sicher. Machen.“ neu ausgerichtet. Seitdem treibt die EnBW die Energiewende in Deutschland voran und hat ihre Konzernstrukturen verschlankt, um schnell und flexibel am Markt agieren zu können.

Die EnBW versorgt heute schon rein rechnerisch über 35% des Stromverbrauchs der Haushalte in Baden-Württemberg mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen. Über 10% der Stromproduktion von EnBW ist der Wasserkraft insbesondere am Rhein zu verdanken. 1969 schlossen Deutschland und Frankreich einen Staatsvertrag für die gemeinsame Nutzung der Wasserkraft. Er sah den Bau von zwei Staustufen bei Gambsheim und Iffezheim vor.In deutsch-französischer Kooperation wurden auch die beiden Kleinkraftwerke in Breisach und Kehl erbaut. Heute produzieren am Oberrhein – zwischen Basel und Karlsruhe – zehn große Wasserkraftwerke jährlich rund 9 Mrd. kWh Strom.

Die EnBW investiert auch in die Stromerzeugung aus anderen erneuerbaren Energiequellen. Bei der Fotovoltaik wurden bis Ende 2013 insgesamt über 126.000 Anlagen ins Stromnetz eingebunden und sechs Solarparks mit einer Gesamtleistung von 20MWp errichtet. Die EnBW betreibt in Deutschland über 120 Windkraftanlagen an Land und auf dem Wasser und weitere 160 Standorte werden derzeit in Baden-Württemberg geprüft. Das Unternehmen ist auch der größte Biogasproduzent des Landes und betreibt vier Biogasanlagen, die 142 Mio kWh Bioerdgas produzieren. Wichtige Entwicklungsarbeit wird auch für die sichere und wirtschaftliche Nutzung der Tiefengeothermie geleistet. Die EnBW beteiligt sich am deutsch-französischen Forschungsprojekt in Soultz-sous-Forêts und betreibt seit 2009 in Bruchsal das erste Erdwärmekraftwerk Baden-Württembergs mit einer elektrischen Leistung von 550 kW.






 

www.endura-kommunal.de

endura kommunal
Emmy-Noether-Straße 2
D-79110 Freiburg
Tel.: +49 (0) 761 38 69 09 80
info@endura-kommunal.de

 

 

 

Bei der Gestaltung der Energielandschaften der Zukunft spielen Kommunen eine entscheidende Rolle. Sie vertreten die Interessen der Bürgerschaft und steuern und genehmigen wichtige Vorhaben. Gleichzeitig sind sie Energieverbraucher und Energieproduzent.

endura kommunal begleitet Kommunen und entwickelt gemeinsam mit ihnen Projekte, die die Kommune nachhaltig stärken. Zielgruppe von endura kommunal sind Bürgermeisterinnen und Bürgermeister von kleinen und mittleren Gemeinden, kommunale Unternehmen sowie kommunale Akteure, Mandats- und Entscheidungsträger, die Projekte für eine künftige Energieversorgung voranbringen und umsetzen wollen. endura kommunal berät seine Kunden von der Projektidee, der Konzeptionierung von Projektvorschlägen bis hin zur wirtschaftlichen, technischen und rechtlichen Bewertung und der Realisierung. Die Nähe zur Kommune und ihrer Bürgerinnen und Bürger ist hierbei besonders wichtig.






 

www.enerchange.de

Enerchange
Immentalstr. 38
D-79104 Freiburg
Tel.: +49 (0) 761 38 42 10 01
Fax: +49 (0) 761 38 42 10 05
agentur@enerchange.de

 

Enerchange als Kunstwort aus „Energy“ und „Change“ steht für den Wechsel in der Energieerzeugung und Energienutzung. Mit einem einfachen Ziel: 100% erneuerbar und 100% effizient. Enerchange ist eine Veranstaltungsagentur mit Fokus auf erneuerbare Energien und nachhaltige Energienutzung. Das Leistungsspektrum ist vielfältig: Veranstaltung von Fachkonferenzen, Erstellung und Pflege von Newsportalen oder Produktion von Spezialpublikationen – in Eigenregie und im Auftrag anderer. Enerchange steht mit Rat und Tat zur Seite für strategisch ausgerichtete Öffentlichkeitsarbeit in den Bereichen Geothermie, Windenergie, Biomasse, oder Solarenergie.

Enerchange organisiert beispielsweise seit Jahren die Internationale Geothermiekonferenz (IGC) und den Kongress Energieautonome Kommunen (EAK). TRION-climate e.V. unterstützt bei der internationalen Ausrichtung dieser Veranstaltungen.






 EnerD2
10 rueE Oberlin
67000 Strasbourg
 neues Mitglied! In Kürze mehr





 

www.energiedienst.de

Energiedienst Holding AG
Postfach
D-79720 Laufenburg
Tel.: +49 (0) 7763 81-0
www.naturenergie.de

info@energiedienst.de

 

Ökologisch. Ökonomisch. Regional.

Energiedienst schöpft aus über 100 Jahren Erfahrung in der Produktion, Verteilung und dem Vertrieb von Ökostrom aus Wasserkraft.

Das südbadisch-schweizerische Profil zeichnet Energiedienst als regionalverbundenen Energieversorger aus.

Als Arbeitgeber und einer der größeren Ausbildungspartner in Südbaden übernimmt Energiedienst Verantwortung für Menschen und Natur in der Region. Regelmäßig investiert Energiedienst in ökologische Aufwertungsmaßnahmen rund um die Wasserkraftwerke.

Die Energiewende in der Region ist mit Ökostrom aus Wasserkraft vom Hochrhein und aus dem Schwarzwald, klimaneutralem Gas sowie intelligenten Energie- und Wärmelösungen längst keine Vision mehr, sondern bereits mitten in der Umsetzung.






 

www.energieagentur-loerrach-landkreis.de

Energieagentur Landkreis Lörrach GmbH
Marktplatz 7
79539 Lörrach
Tel.: +49 (0) 7621 161617-0
Fax: +49 (0) 7621 161617-9
info@energieagentur-loerrach-landkreis.de

 neues Mitglied! In Kürze mehr





 

www.energieagentur-regio-freiburg.de

Energieagentur Regio Freiburg GmbH
Solar Info Center, Emmy-Noether-Str. 2
D-79110 Freiburg
Tel.: +49 (0) 76 17 91 77 10
info@energieagentur-freiburg.de


 
 

Die Energieagentur Regio Freiburg hat es sich zum Ziel gesetzt einen Beitrag zu leisten die Region Südbaden zur energetischen Modellregion umzubauen.

Sie berät hierfür Kommunen und Landkreise, mittelständische Unternehmen, Baugesellschaften, aber auch private Hauseigentümer zu allen Projekten zur Energieeinsparung und zur Nutzung von erneuerbarer Energie.

Die Energieagentur Regio Freiburg erstellt Energie- und Klimaschutzkonzepte für private, gewerbliche und öffentliche Auftraggeber und begleitet diese bei der Umsetzung ihrer Klimaschutzmaßnahmen und beim Energiemanagement. Sie entwickelt Klimaschutzkampagnen und Veranstaltungen und setzt sie zielgruppengerecht um.

Ferner bietet sie ein vielfältiges Fortbildungsangebot an, um Multiplikatoren wie Architekten, Planer, Handwerker und Energieberater zu qualifizieren und Fachwissen in den Bereichen Energieeffizienz und Erneuerbare Energien zu vermitteln. Auch Bildungsangebote insbesondere für die jüngere Generation sind Teil der Dienstleistungen.

Die Energieagentur Regio Freiburg ist eine wirtschaftlich geführte, eigenständige GmbH, dessen Gesellschafter die Stadt Freiburg, der Förderverein Energie- und Solaragentur (fesa) und die Klimaschutzpartner im Handwerk sind.






 

www.energie-suedwest.de

EnergieSüdwest AG
Industriestraße 18
76829 Landau in der Pfalz
Tel.: +49 (0) 6341 289-143
Fax: +49 (0) 6341 289-189
info@energie-suedwest.de

 

 

EnergieSüdwest AG

Die Energiewende nicht nur begleiten, sondern tatkräftig vorantreiben – das hat sich die EnergieSüdwest AG auf die Fahnen geschrieben. Das Unternehmen ist der führende regionale Wasser- und Energieversorger in Landau in der Pfalz und Umgebung. Zu den Produktbereichen zählen Strom, Erdgas, Wasser und Wärme. EnergieSüdwest produziert mittlerweile so viel Ökostrom in eigenen Anlagen, wie es an seine Haushaltskunden liefert. Zugpferde sind Photovoltaik und Windkraft. Kooperationspartner sind u. a. benachbarte Stadtwerke und Kommunen. Die Landauer fördern außerdem Wärme aus stillgelegten Erdölbohrlöchern. Darüber hinaus engagiert sich das Unternehmen für soziale, ökologische und sportliche Projekte in der Region.






 

www.es.fr

Electricité de Strasbourg SA
F-67932 Strasbourg Cedex 9
Tel.: +33 (0) 3 88 20 62 23
www.es-services.fr

www.es-geothermie.fr


 

 

Lokales Energieunternehmen im Dienst seines Territoriums

 

Das lokale Energieunternehmen ES  ist mit über 1.310 Angestellte in 3 Berufen organisiert:

  • Stromverteilung
  • Strom- und Gasversorgung
  • Energetische Dienste und erneuerbare Energien

Der Umsatz stellt über 950 Millionen Euro dar

Die Stromverteilung:

ES Réseaux baut, betreibt, unterhält und erneuert ein HS und NS Netzwerk von mehr als 14.000 km welches 409 Kommunen des Bas-Rhin versorgt. Diese Qualität des Netzwerks bringt ES an die Stelle des besten Stromverteilers mit einer Durchschnittszeit bei Stromausfall von weniger als 7 Minuten der letzten Jahre (Kriterium B). Die Investition für das Netz stellt 40 Millionen Euro pro Jahr dar.

Die Strom- und Gasversorgung:

ES Énergies versorgt knapp 500.000 Kunde mit Strom und Gas und entwickelt viele Kundendienste unter anderem im Bereich Digitaler-Technologie.

ES Énergies entwickelt Energieerzeugungsprojekte durch Photovoltaik sowie Klein- und Großwasserkraft in Partnerschaft mit anderen Akteuren auf nationaler Ebene.

Die energetischen Dienste und erneuerbaren Energien:

Den aktuellen klimatischen Herausforderungen ist sich ES Énergies bewusst. Das Unternehmen ist auch in der Entwicklung von sauberer und grüner Energieerzeugung, in der Förderung der Energieeffizienz und der Gebäudesanierung mit geringem Verbrauch tätig.

Seit Jahren setzt sich ES in der Entwicklung der Tiefengeothermie ein, beteiligt sich seit den 80er an einer EWIV in Soultz Sous Forêt und hat dort Kompetenzen und eine einzigartige Expertise entwickelt welche auf europäischer Ebene anerkannte ist und 2008 die Expertenfiliale ES Géothermie gegründet.

Es wurde ein Model für die Geothermie, EGS genannt, entwickelt und ES hat ebenfalls mit einem gewerblichen Partner und der Caisse des Dépôts das erste gewerbliche Projekt für den Betrieb der tiefen Geothermie im Bereich einer geologischen Bruchzone in Rittershoffen realisiert. Diese erfolgreiche Technologie, die eine Leistung von 25 MWth repräsentiert, wird im Juli 2016 in Kraft treten.

Heute entwickelt ES neue EGS Projekte im Nordelsass sowie um die Eurométropole Strasbourg.

ES setzt zurzeit ein bedeutendes Projekt einer Biomasse-Kraftwärmekopplung um, welche der Eurometropole erlaubt  eines seiner 3 Hauptwärmenetze produktiver, mit mehr als 70% aus erneuerbaren Energien.

Dank der Komplementarität von diesen Berufen und dank der Synergie ihrer Kompetenzen entwickelt ES eine Reihe von Energien. Knapp 160 Personen setzen sich im Rahmen der „ES Services énergétiques“ auf allen Märkten ein, um die Angebote und Dienstleistungen zu erweitern:

  • Betrieb und Instandhaltung der Hauptwärmenetze
  • Betrieb von Wärmekraftwerke
  • Wärmetechnik und erneuerbare Erzeugung
  • Elektrotechnik
  • Lichtengineering und Instandhaltung
  • Technisches Gebäudemanagement und dazugehörige Übertragungsangebote
  • Kollektives Renovierungsengineering





 

www.e-werk-mittelbaden.de

Elektrizitätswerk Mittelbaden AG & Co. KG
Lotzbeckstraße 45
77933 Lahr
Tel: +49. (0) 7821 280-0
Fax: +49. (0) 7821 280-900
info@e-werk-mittelbaden.de


 

 Das E-Werk Mittelbaden mit seiner mehr als 100-jährigen Geschichte ist der führende Stromlieferant für Geschäfts- und Privatkunden in der Ortenau. Das kommunal geprägte Unternehmen setzt verstärkt auf die regenerative Energieerzeugung aus Wasser, Wind und Sonne und nutzt dafür die Potenziale in der Region. Damit leistet das E-Werk Mittelbaden einen wichtigen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz und schont die fossilen Energiereserven. Das Unternehmen beschäftigt rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und bildet 25 Auszubildende in den Berufsfeldern Industriekaufleute und Elektroniker der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik aus.





 

www.geo-energie.ch

Geo-Energie Suisse AG
Reitergasse 11
CH-8004 Zürich
Tel.: +41 (0) 61 500 07 20
info@geo-energie.ch



 

 

Gebündelte Kompetenz: Geo-Energie Suisse AG

Unter den einheimischen klimafreundlichen neuen erneuerbaren Energien verfügt die Tiefengeothermie in der Schweiz über das weitaus grösste theoretische Potential.

Geo-Energie Suisse AG ist eine Gesellschaft mehrerer Schweizer Energieversorgungsunternehmen, welche der Tiefengeothermie für die Strom- und Wärmeproduktion in der Schweiz zum Durchbruch verhelfen wollen.

Die beteiligten Energieversorger bündeln mit der Geo-Energie Suisse AG ihre Kompetenzen und Ressourcen für die Entwicklung der jungen Technologie und schaffen damit eine gemeinsame Basis, um die wirtschaftlichen und technischen Risiken breit abzustützen.

Geo-Energie Suisse AG verfolgt als Hauptziel die Entwicklung von Pilotprojekten, um mittelfristig die technische Machbarkeit von Tiefengeothermiekraftwerken und langfristig deren Wirtschaftlichkeit nachzuweisen. Zugleich soll das Verständnis und die Akzeptanz der Tiefengeothermie in der Öffentlichkeit gefördert werden.






 

www.giesarchitekten.de

GIES Architekten
Erwinstraße 10
D 79102 Freiburg
Tel.:  +49. (0) 761 70 43 98 - 30
Fax:  +49. (0) 761 70 43 98 - 31
info@giesarchitekten.de

 

Die Architektur der GIES Architekten sucht angemessene und zeitgemäße Antworten auf die jeweils gestellten Bauaufgaben.
Wohnbau, die Uraufgabe der Architektur, hat die ersten Erfahrungen geprägt. Heute bearbeitet das Architketurbüro ein großes Spektrum an Projekten unterschiedlichster Art und Größe in der Region und international:

Neubau und Altbau, Mikroarchitektur und Städtebau, Sanierungen und Umnutzungen, Machbarkeitsstudien und Projektentwicklungen.
Dem Ressourcen schonenden und klimagerechten Bauen widmen sich die GIES Architekten seit mehr als einem Jahrzehnt an vorderster Front. Es geht dabei um alle Facetten, um den effizienten Materialeinsatz und einen radikal reduzierten Energieverbrauch ebenso wie um eine gute Gestaltung und auf lange Frist brauchbare Raumkonzepte.


Das Architekturbüro sieht sich als Teamplayer aus Überzeugung und aus Erfahrung. Die besten Projekte entstehen im kompetenten Dialog mit Fachingenieuren und Auftraggebern.






 www.grdf.fr
GRDF
2 rue de l'Ill
68110 Illzach
Tel.: +33 (0) 3 89 46 72 93
jean-edouard.sixt@grdf.fr


 

 

Gegründet am 31. Dezember 2007, GRDF ist der Hauptbetreiber des öffentlichen Erdgasnetzes in Frankreich. Durch den ehemaligen Verteiler Gaz de France, ist GRDF von 60 Jahren Erfolgsgeschichte mit den Franzosen geprägt. Als strategischer Akteur des Energiemarktes, ist GRDF im Dienste der Versorger, der Branchenpartner, der lokalen Gebietskörperschaft und der Kunde.

Unsere Visionsowie unsere Werte sind die Garantie für die gute Durchführung – tagtäglich. Nähe, Sicherheit, Unabhängigkeit, Unparteilichkeit, Sinn für Service, Freude an gut gemachter Arbeit  … So viele wesentliche Werte für GRDF, die mit unseren Mitarbeitern Tag für Tag geteilt werden. 

Unsere Ambition:

Der Spezialist im Erdgas- Bereichin der Energiewende zu sein und Vertrauenspartner unserer Kunden, Versorgern, von Berufssektoren und Gebieten.

Anbieten eines exemplarischen öffentlichen Dienstesim Bereich der Servicequalität wie auch des sicheren Netzbetriebes.

Anerkannter Gasverteilerin Frankreich sowie im Ausland zu sein, hinsichtlich der Anforderungen, Leistungen und der Innovationsfähigkeit.

Ein attraktiver Arbeitgeberzu sein dessen soziale Rolle anerkannt ist.

 

GRDF in einigen Zahlen:

Das größte Erdgasnetz in Europa

  • 197.928 Kilometer Erdgasnetz, was fast 5x den Erdball darstellt!
  • 277 TWh gefördertes Erdgas
  • 747 Millionen Euro für die Instandhaltung und den Betrieb des Netzes investiert
  • 1 Million Euro täglich für die Sicherheit des Netzes

Ein Energievektor für die Territorien

  • 10.9 Millionen Kunden in Frankreich
  • 9.528 Kommunen welche durch das Verteilernetz versorgt werden
  • 77% der Bevölkerung wohnt in einer von GRDF versorgten Kommune
  • 130 Betreiber von der Urgence Sécurité Gaz diagnostizieren Tag für Tag rund um die Uhr jeden Anruf in Bezug auf Gasnotfälle
  • 18 Injektionsstellen für Biomethan

Ein dynamisches Unternehmen

  • 11.431 Mitarbeiter
  • 582 eingestellte Mitarbeiter und 400 Auszubildende
  • 3.029 Milliarden Euro Jahresumsatz im Jahre 2015





 

www.ingerop.com

INGÉROP
Direction régionale Nord Est
1, rue du Parc - BP 21011
F-67031 OBERHAUSBERGEN
Tel.: +33 (0) 3 88 13 60 60

ingerop@ingerop.com

 neues Mitglied! In Kürze mehr





 

www.lignotrend.com
LIGNOTREND Produktions GmbH
Landstrasse 25
79809 Weilheim-Bannholz / Deutschland
Tel.: +49 (0) 77 55 92 00-0
Fax: +49 (0) 77 55 92 00-55
info@lignotrend.com


 

 

Lignotrend ist Hersteller einzigartiger Brettsperrholzelemente für den modernen Holzbau, welche europaweit im Wohnungsbau und im kommunalen/gewerblichen Objektbau eingesetzt werden. Die Produktpalette erstreckt sich über Lösungen für die Geschäftsfelder Konstruktion, Innenausbau und Fassade - vom tragenden Wand-, Decken- und Dachelementen über Akustikpaneele bis hin zu Dämmständern und Fassadenplatten. 

Fokuspunkte bei der Produktentwicklung sind hohe architektonische Qualität und beste bautechnischen Eigenschaften (z.B. bei Raumakustik und Schallschutz) – für sicheres Bauen bei freier Planung. Bei Fachleuten sind wir für Produktinnovation und Qualität bekannt.

Gesundheitliche und ökologische Unbedenklichkeit sowie langfristige Funktionalität und Wertbeständigkeit sind die zentralen Bestandteile der Produktphilosophie - zertifiziert nach den strengen Regeln des natureplus e.V.






 

www.maisons-prestige.com

Maisons Prestige
55 Grand'Rue
68180 Horbourg-Wihr
Tel: +33 (0) 3 89 29 29 37
Mobil: +33 (0) 6 22 16 29 88
info@maison-prestige.fr

 

Hersteller von auf Kundenwünsche zugeschnittener Häuser und dies seit fast 30 Jahren, ist Maisons Prestige spezialisiert in der Konstruktion von Passivhäusern und positiven Energiesparhäusern im Elsass.
Das Demo-Passivhaus, welches sich 2 Minuten von Colmar entfernt befindet kann besichtigt werden, am besten zuvor durch eine Terminvereinbarung unter:
0033 (0) 3 89 41 68 49.
Weitere Informationen unter:

www.maisons-prestige.com






 

www.messe-offenburg.de

Messe Offenburg-Ortenau GmbH
Schutterwälder Str. 3
D-77656 Offenburg
Tel.: +49 (0) 781 9226-0
info@messe-offenburg.de

 

 

Die Messe Offenburg-Ortenau GmbH hat sich vor einigen Jahren dem Thema Energiewende angenommen und veranstaltet die GeoTHERM expo&congress, die Biogas expo&congress und die Windenergie expo&congress mit dem parallel laufenden Storenergy congress. TRION-climate e.V. ist Kooperationspartner dieser Fachmessen und unterstützt diese bei der grenzüberschreitenden Bewerbung und trinationalen Ausrichtung.

Die GeoTHERM stellt den zentralen Marktplatz der gesamten Geothermie-Branche dar. Innerhalb von zehn Jahren hat sich die Veranstaltung als Europas größte und international stark wachsende Fachmesse mit Kongress fest etabliert.

Die Biogas und Windenergie expo&congress überzeugen durch ihre trinationale Ausrichtung auf die Zielmärkte Deutschland, Frankreich und die Schweiz. Die trinationalen Foren richten sich an Projektentwickler gleichermaßen wie an die Zulieferungsindustrie, Energieversorger und Stadtwerke sowie Kommunen und Verwaltungen.






 

www.novaenergie.ch

Nova Energie Basel AG
Freie Strasse 2
CH-4001 Basel
Tel.: +41 (0) 61 273 00 73
basel@novaenergie.ch
 

Nova Energie ist seit 1996 als Energie- und Umweltberatungsfirma tätig, seit 2009 auch in der Region Basel. Zu ihren Kunden gehören öffentliche Körperschaften (Gemeinden, Städte, Kantone, Bund, Länder) sowie private Unternehmen und Organisationen im In- und Ausland.

Mit der Energiestrategie 2050 zeigt der Schweizer Bundesrat einen Weg in eine klimafreundliche, unabhängige Energiezukunft auf. In den nächsten Jahren entscheidet sich, in welcher Energielandschaft die Schweiz künftig leben wird. Nova Energie möchte diese neue Landschaft mitprägen – engagiert und offen gegenüber Technologien und Akteuren. Sie setzt sich für eine nachhaltige Energieversorgung im Sinne der 2000-Watt-Gesellschaft ein. 

Nova Energie versteht sich als professioneller und innovativer Dienstleister, der eng mit seinen Kunden zusammen arbeitet. Er vernetzt die Partner innerhalb der Energiepolitik und regt den Wissensaustausch an.






 Réseau CUA
14, Place des Halles
67000 STRASBOURG
Tel: +33 (0)3 88 75 22 34
 neues Mitglied! In Kürze mehr





 

www.reseau-gds.fr

Réseau GDS
14, Place des Halles
67082 Strasbourg Cedex, France
Tel: +33 (0) 3 88 79 57 00

 

Réseau GDS und der „Pol für öffentliche Energie Strasbourg“ :
Im Dienste der Energiewende auf lokaler Ebene.

Réseau GDS gehört zu den großen lokalen Gasnetzbetreibern in Frankreich.Die Gesamtlänge des von Réseau GDS verwalteten Erdgasnetzes beträgt aktuell 1900 km. Mehr als 110.000 Kunden im Großraum Strasbourg und in 114 angrenzenden Kommunen beziehen jährlich insgesamt ca. 5 Mrd. m3 Erdgas über dieses Netz. Die Stadt Strasbourg ist Hauptaktionär des Energie-Dienstleistungs-unternehmens, welches die Energiewende zum strategischen Unternehmensziel erklärt hat.

 

2013 legt Réseau DGS zusammen mit Partnern den Grundstein zur Konstruktion des „Pôle de l’Energie Publique de Strasbourg“, welcher sich in 3 strategische Bereiche aufteilt : 1. Ausbau und Modernisierung der Infrastrukturen  (Erdgas- und Fernwärmenetze), 2. Optimierung der Energieeffizienz größerer Gebäude, und 3. Erneuerbare Energien(Schwerpunkt Biomethan).

In jedem dieser Kernbereiche konnte der „Öffentliche Pol für Energie Strasbourg“ sich erfolgreich entwickeln. Neben der Expansion des Gasnetzes wurden bemerkenswerte Fortschritte bei der Realisierung innovativer Fernwärmenetze erzielt. Réseau CUA, die gemeinsame Tochtergesellschaft von Réseau GDS und EBM Thermique, konnte u.a. 2016 das neue Fernwärmenetz Eco2Wacken in Betrieb nehmen und ermöglichte damit eine Reduzierung der CO2-Emissionen um jährl. 7000t.

Gleichzeitig gründete Réseau GDS gemeinsam mit der SERS und der Caisse des Dépôts das Unternehmen EnerD2, welches im Bereich der thermischen und energetischen Gebäudesanierung spezialisiert ist.Eine Kernkompetenz von EnerD2 liegt in der Ausarbeitung von Finanzierungsplänen mit Energieeinsparungs-Garantie.  Die Zielsetzung des Ausbaus erneuerbarer Energien schließlich beruht primär auf der Erzeugung von Biomethan aus lokalen Ressourcen.In diesem Zusammenhang wurde unter der Leitung von Réseau GDS und SUEZdas Pilotprojekt Biovalsankonzipiert: seit 2015 wird am Standort der Straßburger Kläranlage aus organischen Klärschlämmen Biomethan gewonnen und in das öffentliche Gasnetz eingespeist. Dieses Pilotprojekt erhielt die Unterstützung des europäischen Förderprogramms LIFE+.

 

Olivier Bitz, Präsident von Réseau GDS, erläutert die strategische Vision von Réseau GDS : „Wir sind der Überzeugung, dass die Energiewende eine starke Dynamik auf lokaler Ebene erfordert, unter Berücksichtigung der örtlichen Problematik und der Anliegen der Bürger. Diese lokale Dynamik und das langfristig ausgelegte Zusammenspiel ortsgebundener Partner sind der Weg zum Erfolg.“

 






 

www.sers.eu

SERS
10, rue Oberlin
BP 50011
F-67080 Strasbourg Cedex
Tel.: +33 (0) 3 88 37 88 88
sers@sers.eu

 

Die SERS wurde offiziell am 04. Juni 1957 auf die Initiative der Stadt Strasbourg hin gegründet.

Als gemischtwirtschaftliche Gesellschaft (SEM), ist das Kapital der SERS im Wesentlichen zwischen der Stadt und der Eurométropole von Strasbourg, dem Département des Niederrheins (Bas-Rhin), der Région Alsace, der Caisse des Dépôts und den privaten Partnern aufgeteilt.

Es handelt sich um ein Werkzeug zur Umsetzung von Projekten von allgemeinem Interesse maßgebend der Zuständigkeit der Gebietskörperschaften insbesondere im Bereich der Stadtplanung, des Baus und der Verwaltung von Immobilien.

Die SERS interveniert vor allem im Großraum Straßburgs und verfügt über zahlreiche Referenzen im Bereich des Baus und der Verwaltung von öffentlichen Einrichtungen sowohl akademischen und kulturellen, sportliche als auch administrativen und sozialen. Als Bauträger ist die SERS verantwortlich für mehrere Entwicklungsprojekte und Entwicklungszonen (ZAC), darunter mehrere

Ökoviertel die ZAC Danube in Strasbourg, das Viertel der Brauerei Cronenbourg, der „Jardin des Sources“ in Mittelhausbergen und „les Portes du Kochersberg“ in Vendenheim. Ein neues Ökoviertel, „les Prairies du Canal“ in Illkirch wird gerade umgesetzt.






 

www.sfereno.com

SFERENO
5a rue de Molsheim
67000 Strasbourg
Tel.: +33 (0) 3 88 22 30 38

 

SFERENO entwickelt und vertreibt eine Reihe von Software-Lösungen für den Sanierungs- und Renovierungsmarkt.
Dies sind digitale Werkzeuge zur Sensibilisierung des Einzelnen und zur Vertriebsunterstützung für Profis, basierend auf einer benutzerfreundlichen und praktischen Energieauswertung. Dekliniert je nach den praktischen Gegebenheiten der Handelsbeziehungen, versuchen unsere Software-Lösungen bei Eigentümern das Interesse zu wecken, Baumaßnahmen vorzunehmen und diese bis zur Entscheidung zu begleiten:

  • SFERENO Pro

Diese Software adressiert sich an den Profi (Baufirma, Vertrieb) in der Entdeckungsphase des Kunden. Hiermit kann eine Energieauswertung direkt vor Ort realisiert werden und somit die wichtige Bedeutung der Baumaßnahmen, welche durch die Software identifiziert wurden, in den Vordergrund stellen, von einer optimierten Berechnung der Hilfen und Steuerförderungen in Funktion der Zulassungskriterien des Projektes profitieren (Dies sind heute die französischen Kriterien, welche in SFERENO Pro integriert sind).
Nach Rückmeldungen unserer Kunden ist dieses ökonomische und finanzielle Analyse-Werkzeug ein starker Antrieb, zur Entscheidung, somit zu Baumaßnahmen welche eine Finanzierung benötigen.
Verfügbar auf Tablets (iPad, Android, Windows) und PC/Mac, SFERENO Pro ist bei den französisch Zertifizierungsstellen im Bausektor verzeichnet.

  • SFERENO Web: Sensibilisierung der Internetnutzer und Kontakteignung,

direkt auf der Internetseite. Hier der Link zu einer Deklinierung, benutzt bei einem deutschen Heizungshersteller (Viessmann): http://www.efficienceplus.fr/diagnostic/ ;

  • SFERENO InShop: Sensibilisierung des Besuchers und Interesse der Generationen via interaktive Terminals in der Agentur oder auf Profi-Messen besipielsweise.
  • SFERENO Audit komplettiert das Angebot. Es handelt sich um eine reglementierte energieeffiziente Audit-Software (französisches Regelwerk), welche sich an thermische Ingenieursbüros adressiert.

Unsere Lösungen sind das Ergebnis der Expertise unserer eigenen Erfahrungen mit unserem thermischen Planungsbüro aonaba (www.aonaba.fr) integriert und geleitet in Zusammenarbeit mit einigen hunderten von Unternehmern der Baubranche wie auch der INSA.
 






 

www.smartgeomatics.de


Smart Geomatics Informationssysteme GmbH
Haid-und-Neu-Straße 7
76131 Karlsruhe
Tel.: +49 (0) 721  945 40 59  12
Fax: +49 (0) 721 945 40 59  99
info@smartgeomatics.de

 

Das Unternehmen Smart Geomatics Informationssysteme GmbH steht seit 2006 für zukunftsweisende Dienstleistungen und
Softwarelösungen beim Einsatz geographischer Daten, insbesondere im Bereich der Erneuerbaren Energien und der Energieeffizienz.

Das Portfolio umfasst GIS-basierte Analysemethoden zur Ermittlung Erneuerbarer Energiepotenziale sowie Softwarelösungen zur Erstellung regionaler und kommunaler Energiepläne.
Die Softwareanwendung smart2Energy WEB unterstützt Energieversorger, Stadtwerke, Energieagenturen und Fachplaner bei der Entwicklung energetischer Sanierungskonzepte in Stadtquartieren.
Beginnend mit der mobilen Datenaufnahme bis hin zur Erstellung von Entwicklungsszenarien sowie dem späteren Monitoring der umzusetzenden Maßnahmen lassen sich die wesentlichen Arbeitsschritte realisieren.





 

www.solares-bauen.fr

solares bauen SARL
1 boulevard de Nancy
67000 Strasbourg
Tel.: +33 (0) 3 88 30 97 74
Fax: +33 (0) 3 59 08 75 37
info@solares-bauen.fr

 

 

Das Unternehmen Solares Bauen sàrl, gegründet 2005 in Strasbourg, ist mit der Solares Bauen GmbH, Ingenieurbüro mit Sitz in Freiburg assoziiert, welches 1999 von ehemaligen Forschern des Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ins Leben gerufen wurde. Die Verbindung der beiden deutsch-französischen Ingenieurbüros ist auch heute noch sehr stark.

Die deutsche Erfahrung ermöglicht es, von einem hochqualifizierten Know-how zu profitieren, insbesondere im Bereich passiver Gebäude, und Leistungen von sehr hohem Niveau anzubieten, sei es bei der Konzipierung, in der Simulation wie auch bei der Realisierung.

 

Solares Bauen ist ein Ingenieurbüro welches spezialisiert ist auf die Energieeffizienz im Gebäudesektor. Bei jedem Dossier, das bearbeitet wird, bemühen sich die Ingenieure und Techniker:

 

  • Den Energieaufwand zu begrenzen
  • Erneuerbare Energien zu erzeugen
  • Den Komfort der Bewohner sicherzustellen

 

Seit der Entstehung hat sich Solares Bauen im Verbrauch der rationalen Energie und der erneuerbaren Energien spezialisiert. Solares Bauen ist der Überzeugung, dass ein intelligenter Mix von Energieeinsparung und Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien, dem Kunden das Beste möglich macht.

Solares Bauen vereint starke Kompetenzen in den Bereichen der Bauphysik, der Wärmelehre und in der Konzeption von Heizungs- und Lüftungsanlagen.






 

www.intersolarglobal.com

Solar Promotion GmbH
Kiehnlestraße 16
D- 75172 Pforzheim
Tel.: +49 (0) 7231 585 98-0
info@solarpromotion.com

 

Ansprechpartner:
Dipl.-Ing.(FH) Martin Pfränger
Tel.: +49 (0) 7231 585 98-210

pfraenger@solarpromotion.com
www.getec-freiburg.de

 

 

 

 

Die Solar Promotion GmbH und ihre internationale Tochtergesellschaft Solar Promotion International GmbH veranstalten seit 1991 weltweit Kongresse und Messen im Bereich Erneuerbare Energien und Energieeffizienz. Unter anderem gehören hierzu die Fachmessen Intersolar Europe, Intersolar North America, Intersolar South America, Intersolar India, Intersolar Middle East, ees Europe, ees North America, jeweils mit dazugehörigen Fachkongressenund Konferenzen.

 

Im Oberrheingebiet veranstaltet die Solar Promotion GmbH die Fachmesse Gebäude.Energie.Technik(GETEC) in Freiburg, die gemeinsam mit der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH (FWTM) und als Mitveranstalter der Handwerkskammer Freiburg (HWK) jährlich im 1. Quartal auf dem Messegelände in Freiburg stattfindet.

 

TRION-climate e.V. unterstützt als Kooperationspartner seit mehreren Jahren die GETEC und den seit 2015 dort stattfindenden Kongress „Energieautonome Kommunen“ bei der grenzüberschreitenden Ausrichtung.






 

www.sw-ettlingen.de

Stadtwerke Ettlingen GmbH
Hertzstraße 33
76275 Ettlingen
Tel.: +49 (0) 7243 101-02
Fax: +49 (0) 7243 101-617
info@sw-ettlingen.de

 

 

Die Stadtwerke Ettlingen GmbH (SWE) sind das kommunale Versorgungs- und Energiedienst­leistungs­unternehmen für Ettlingen und die Region – zu 100 Prozent im Eigentum der Stadt Ettlingen.

Wir liefern Strom, Gas, Wasser und Wärme sicher und zuverlässig dorthin, wo Privathaushalte und Wirtschaft sie brauchen.  Im Mittelpunkt der täglichen Arbeit unserer knapp 200 Mitarbeiter stehen die Versorgungs- und Dienstleistungen  im  Energiesektor - für die rund 40.000 Bürger  von Ettlingen und eine Vielzahl von Kunden darüber hinaus. Zudem betreiben wir vier Bäder und  das Tagungs- und Veranstaltungszentrum „Buhlsche Mühle“.

Als kommunaler Versorger sind  wir uns der großen Verantwortung bewusst, die wir in der Region tragen. Wir sind ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, ein verlässlicher Geschäftspartner und Arbeitgeber. Von jedem Euro, der für Energie und Dienstleistungen an die SWE fließen, werden rund 50 Cent wieder in der Region Ettlingen investiert.

Darüber hinaus unterstützen wir in vielfacher Weise sportliche, kulturelle und soziale Veranstaltungen und Einrichtungen vor Ort, darunter z.B. der Ehrenamtspreis, der Schülerkochwettbewerb, Sportveranstaltungen, eine langjährige Partnerschaft mit der Musikschule sowie Sponsoring für Vereine.

Und wir blicken auch über den Tellerrand hinaus: So engagieren sich unsere Mitarbeiter seit vielen Jahren immer wieder weltweit in Wiederaufbau- und Entwicklungshilfeprojekten im Energiesektor - vom Kosovo bis Afghanistan. Ebenso arbeiten wir seit 2014 im TANDEM-Projekt mit Ettlingens Partnerstadt Epernay gemeinsam an der konkreten Ausgestaltung der deutschen und der französischen Energiewende.






 

www.sterr-koelln.com

Sterr-Kölln & Partner
Emmy-Noether-Str. 2
D-79110 Freiburg

Markus Jenne
Diplom-Volkswirt, Steuerberater
Tel.: +49 (0) 761 490 54-0
Markus.Jenne@sterr-koelln.com

 

Sterr-Kölln & Partner mbB ist ein interdisziplinäres Beratungsunternehmen, spezialisiert auf erneuerbare Energien und Energie-Effizienz. Unsere Standorte sind Freiburg, Paris, Straßburg und Berlin. Seit mehr als 20 Jahren begleiten wir Mandanten, die Ihre Zukunft nachhaltig gestalten – in Deutschland, in Frankreich und über die Grenzen hinaus.

Gemeinsam mit den Mandanten entwickeln unsere Berater ein klares Bild der Handlungsoptionen. Wir begleiten sie anschließend durch alle Phasen der Realisierung z.B. bei:

  • Strategischer Unternehmensentwicklung
  • Gründung von Tochtergesellschaften
  • Joint-Ventures
  • Mergers & Acquisitions
  • Finanzierungen
  • Fördermittelberatung
  • Due Diligence
  • Deutsch-französischer Steuerberatung





 

www.swiss-energy-efficiency.ch

SwissEnergyEfficiency
Rue de l'Avenir 23
2800 Delémont (JU)
Tel.: +41 (0) 78 720 12 73

Fax: +41 (0) 32 475 58 94
contact@swiss2e.ch

 

Swiss Energy Efficiency Sàrl:
Partner Ihrer Energieeinsparung

Start-up, welche Ende 2010 in Delémont (im Kanton Jura) gegründet wurde. Swiss Energy Efficiency Sàrl ist ein Ingenieur- und Beratungsbüro, welches sich auf den Bereich der Energieeffizienz spezialisiert hat.
Durch das Angebot von Beratung, Untersuchung und Überwachung von Wärme-Produktionsanlagen bietet man Kunden die Möglichkeit wirtschaftlichen Gewinn mit Umweltfreundlichkeit zu kombinieren. Christophe Royer ist heute der CEO.

Referenziert unter den Cleantech der Westschweiz, diese Start-up bietet maßgeschneiderte energiesparende zugeschnittene Lösungen, schlüsselfertige & vertragliche Garantien.
Sie adressiert sich an alle Arten von brennstoffbefeuerten Wärmeerzeugern (Heizung, Boiler, Generator, Radiant). Dadurch profitieren diese Einrichtungen von erhöhter Langlebigkeit, bei gleichzeitiger Reduzierung der Betriebskosten.

Dieses Unternehmen erstellt thermische Machbarkeitsstudien, Umweltverträglichkeitsprüfungen, Management von Energieprojekten und die Installation von Energiesparlösungen. Das Ziel ist einfach und qualitativ hochwertige Lösungen anbieten zu können welche keine oder zusätzlichen Prozessänderungen oder Wartung erforderen; das Ganze mit einem kurzen Return on Investment (ROI) ohne Verlust der Garantien!

Swiss Energy Efficiency Sàrl reagiert auf Fall zu Fall, von Privatpersonen bis zu den staatlichen Institutionen, von industriellen zu multinationalen Unternehmen, in der gleichen Sorge um die Verantwortung für die Umwelt. Aktiv in der Schweiz wie in den Nachbarregionen, soll das Angebot für die Optimierung von Heizungsanlagen erweitert werden, um die beste Balance zwischen finanziellen Einsparungen und Umweltfreundlichkeit zu bieten.

www.swiss2e.ch





 

www.talbotnewenergy.com

Talbot New Energy AG
Falkenweg 1
6340 Baar, Schweiz
Tel.: +41 (0) 44 500 34 10
Fax: +41 (0) 44 500 34 19
mail@talbotnewenergy.com


 

 

Talbot New Energy AG stellt eine Energieeffizienzanlage her, welche aus Prozess- oder Abdampf im Niederdruckumfeld Strom gewinnt. Dampfprozesse sind häufig nicht zu 100% effizient ausgelegt und das bestehende Optimierungspotential kann durch eine Talbot Steam-to-Power Anlage (Talbot STP) ausgenutzt werden. Der gewonnene Strom wird direkt in das 400V-Arealnetz des Kunden eingespeist.

Die Anlage kann als Add-on zur bestehenden Infrastruktur eingesetzt werden und die Energieeffizienz des Gesamtprozesses steigern. Es gibt keine operationellen Risiken da die Talbot STP immer im Bypass zu einem bestehenden Druckreduzierventil geschaltet ist - also parallel zur bestehenden Infrastruktur. Das System ist modular einsetzbar und kann im Gegensatz zu einer klassischen Turbine mit niedrigen Druckdifferenzen, ab etwa 1 bar, wirtschaftlich betrieben werden.






 

www.voltec-solar.com

VOLTEC Solar
1, rue des Prés
F-67190 DINSHEIM SUR BRUCHE
Tel.: +33 (0)3 88 49 49 84
Fax: +33 (0)3 88 49 49 85
info@voltec-solar.com

 

neues Mitglied! In Kürze mehr
 







© TRION - Netzwerk für Energie und Klima der Trinationalen Metropolregion Oberrhein
Interreg EU