Besichtigungen


05.11.2014
Basel-Freiburg-Karlsruhe-Straßburg

Grenzüberschreitende Besichtigungen von Modellbauten für die Energiewende

Die Besichtigungen von Modellbauten für die Energiewende wurden im Rahmen des ENERGIVIE SUMMIT angeboten. Die Veranstaltungen in Basel, Freiburg und Karlsruhe wurden von TRION-climate organisiert und finanziert. Die Tour in Straßburg wurde von EDF und der Groupe ES finanziert. Etwa 130 Teilnehmer fuhren am 5. November zu den verschiedenen Besichtigungsorten.

Programm:

ENERGIETOUR BASEL 8:30 – 16:00
Einführung: Die 2000-Watt-Gesellschaft in Basel
Das nachhaltige Wohnquartier Schorenstadt
Das Erlenmattareal: Wohnsiedlung und Stadtpark
Die Mehrfamilienhaussanierung in den Neumatten

ENERGIETOUR FREIBURG 8:15 – 15:30
Einführung: Das Modellquartier Vauban
Das mit der Sonne drehende Haus Heliotrop
Die Solarsiedlung und ihre Energieplus-Gebäude
Das Baugruppenprojekt „Kleehäuser“ im Vauban
Das Green Therm Cool Center der Gewerbeakademie

ENERGIETOUR KARLSRUHE 8:45 – 15:30
Einführung: Die Initiative SmarterCity Karlsruhe
Die Sonnensegel der Stadtwerke Karlsruhe
Das zertifizierte Büro-Passivhaus im Kreativpark
Die Hauptverwaltung der Volksbank Karlsruhe
Der CityPark, das Areal der Landesbank Baden-Württemberg

ENERGIETOUR STRASSBURG 8:30 – 15:30
Von der CUS mit dem Sanierungsprogramm RénoBBC renovierte soziale Wohnsiedlung in der Musau
Besichtigung von sanierten Mietwohnbauten in Neudorf
Das Niedrigenergie-Bürogebäude Espace Vauban

Wichtige Informationen:

  • Der Bustransfer (ÄNDERUNG: Place de l'Etoile Straßburg - Besichtigungsort und Rückfahrt), die Teilnahme an den Führungen, sowie ein Mittagessen und nicht alkoholische Getränke sind kostenlos. Abgesehen vom Mittagessen ist keine Pause vorgesehen.
  • Für die Besichtigungen, die in der Schweiz oder in Deutschland stattfinden, müssen die Teilnehmer mit einem gültigen Personalausweis oder Reisepass (eventuell Visum, falls nötig) ausgestattet sein.
  • Die festgelegten Zeitpläne stellen Richtwerte dar, da die Fahrt per Bus stattfindet. Im Falle einer verspäteten Ankunft bei der Rückfahrt können die Teilnehmer keine Entschädigung oder Erstattung ihrer Reisekosten beantragen. Die Teilnehmer werden darum gebeten, die Empfangszeit zu respektieren.
  • Die Besichtigungen finden im Freien und eventuell auf Baustellengelände statt. Daher sollten die Teilnehmer für geeignete Kleidung und geeignetes Schuhwerk sorgen. Die Organisatoren weisen jegliche Verantwortung im Falle einer Beschädigung persönlicher Gegenstände zurück.
     

Impressionen

Impression von der Besichtigung in Basel

Impression von der Besichtigung in Freiburg

Impression von der Besichtigung in Karlsruhe

© TRION - Netzwerk für Energie und Klima der Trinationalen Metropolregion Oberrhein
Interreg EU