1. Kolloquium des Interreg-Projektes Clim’Ability

Das 1. Kolloquium des Interreg-Projektes Clim’Ability fand am 14. Dezember im „Maison de la Région“ in Strasbourg statt.

Knapp 100 Teilnehmer, darunter Unternehmen aus Deutschland und Frankreich, konnten verzeichnet werden.

Eröffnet wurde der Tag durch Herrn Hubert Walter, Regionalrat der Région Grand Est und Mitglied der Umweltkommission.

Météo France, die Universitäten Freiburg und Koblenz-Landau und die Hochschule INSA, wie auch das Forschungsinstitut CEREMA führten mit exzellenten Vorträgen über Klimaveränderungen, Hitzeperioden, Schwachstellen und Stärken der Oberrheinregion wie auch deren Besonderheiten durch den Tag. Die Veranstaltung wurde mit einem sehr bereichernden Austausch zwischen den Teilnehmern mit einem Ausblick auf zu ändernden Verhaltensweisen abgeschlossen.

Das 2. Kolloquium Clim’Ability wird mit höchster Wahrscheinlichkeit in Landau (Deutschland) im Oktober 2017 abgehalten.

 

Programm

Impressionen

© TRION - Netzwerk für Energie und Klima der Trinationalen Metropolregion Oberrhein
Interreg EU